Kalender

September

Aktuelle Ausstellung

Point of No Return

Wende und Umbruch in der ostdeutschen Kunst

23.07. — 03.11.2019

Dreißig Jahre nach ‚1989‘ wird die Ausstellung erstmals die Perspektive der bildenden Künste auf Friedliche Revolution, Wende und Umbruch umfassend darstellen - mit mehr als 300 Werken von 106 KünstlerInnen.

Aktuelle Ausstellung

Iza Tarasewicz

Once Information Has Passed Into Protein

23.04.2019 — 30.06.2021

Mit Unterstützung der Art Collection Telekom präsentiert das MdbK in der großen Museumshalle das bislang monumentalste Werk der polnischen Künstlerin Iza Tarasewicz.

Aktuelle Ausstellung

Silke Silkeborg. HELL

26.07. — 06.10.2019

Die Malerin Silke Silkeborg stellt sich seit zehn Jahren der Herausforderung, die Nacht in der Nacht zu malen. Das jüngste Ergebnis dieser Recherche,  das Monumentalgemälde „HELL Beleuchtung der Welt“, hat im MdbK Premiere.

Aktuelle Ausstellung

Stefan Hurtig. Note to Self

Preisträgerausstellung des Leipziger Jahresausstellung e. V.

26.07. — 27.10.2019

Stefan Hurtig setzt in der von ihm konzipierten Ausstellung verschiedene Arbeiten als einzelne Stationen in den Raum. „Note to Self“ gleicht in seiner Anordnung eher einem Concept-Store, den Co-Working Spaces von Start-up Unternehmen oder deren virtueller Präsenz.

Aktuelle Ausstellung

Pakui Hardware

Underbelly

10.08. — 03.11.2019

In der Kombination von natürlichen und künstlichen Materialien, sterilen und organischen Formen verschmilzt das litauische Künstlerduo Pakui Hardware Design, Biologie und Kunstgeschichte zu seltsamen hybriden Kreaturen. Underbelly ist eine neue immersive Installation der beiden, die von den Lichträumen des MdbK inspiriert und für diese entwickelt wurde.

Aktuelle Ausstellung

Ursula Reuter Christiansen

Der rote Fluss

10.08. — 20.10.2019

Ursula Reuter Christiansen (* 1943) studierte an der Kunstakademie Düsseldorf in der Bildhauer-Klasse von Joseph Beuys. 1969 heiratete sie den Komponisten
und Fluxuskünstler Henning Christiansen, zog nach Dänemark und konzentriert sich seitdem auf die Medien Film und Malerei. Der rote Fluss ist
die erste institutionelle Einzelausstellung der Künstlerin in Deutschland.

Aktuelle Ausstellung

Udo Lindenberg / Zwischentöne/Nuances

06.09. — 01.12.2019

Schon früh hat Udo Lindenberg (* 1946) seine besondere Hinwendung zu den Menschen in der ehemaligen DDR öffentlich und nachdrücklich geäußert. 30 Jahre nach der Friedlichen Revolution präsentiert die Ausstellung den politisch aktiven Musiker, der sich seit Jahrzehnten für Frieden und Umwelt sowie gegen Diskriminierung, Gewalt und Rassismus nicht nur künstlerisch engagiert. Udo Lindenbergs enge Beziehung zu den bildenden Künsten, an der kein geringer als Joseph Beuys Anteil hat, ist ein weiterer der vorgestellten „Zwischentöne“.

Aktuelle Ausstellung

Tim Eitel. Offene Wände

08.09. — 08.12.2019

Tim Eitel (* 1971) schafft in seiner Malerei Analogien zur Realität und konstituiert aus gesehenen und erlebten Situationen fiktive Parallelwelten. Alles in seinen Bildern beruht auf Begegnungen, fotografisch festgehaltenen Objekten oder real existierenden Räumen.

22.09.2019 22.09.2019 10.30 Uhr

emdebeka 4+: Immer mit der Ruhe ?

Führung für Kinder von 4 bis 6 Jahren mit kreativ-praktischem Teil in der Ausstellung Tim Eitel mit Theresa Leschber

22.09.2019 22.09.2019 11 Uhr

Point of No Return. Wende und Umbruch in der ostdeutschen Kunst

Führung in der Ausstellung mit Jan Nicolaisen

24.09.2019 24.09.2019 19 Uhr

Filmprogramm Point of No Return

Behauptung des Raumes – Unabhängige Ausstellungskultur in der DDR (Deutschland 2009), Regie: Claus Löser
Luru Kino in der Spinnerei

25.09.2019 25.09.2019 17 Uhr

Tim Eitel. Offene Wände

Führung in der Ausstellung für die Generation 60+ mit Almut Zimmermann

25.09.2019 25.09.2019 18 Uhr

Point of No Return. Wende und Umbruch in der ostdeutschen Kunst

Führung in der Ausstellung mit Susanne Petri

25.09.2019 25.09.2019 20 Uhr

Nipple Jesus

Ein Theaterstück von Nick Hornby mit Mathis Reinhardt. Eine Kooperation mit dem Schauspiel Leipzig

26.09.2019 26.09.2019 18.30 Uhr

Europäischen Kammermusik Akademie Leipzig: Molique Quartett (Stuttgart)

mit Johannes Brzoska/Violine, Anton Tkacz/Violine, Till Breitkreutz/ Viola, Sophia Marie Garbe/Violoncello.
Eine Veranstaltung der Hochschule für Musik und Theater "Felix Mendelssohn Bartholdy" Leipzig

27.09.2019 27.09.2019 16 Uhr

Point of No Return. Wende und Umbruch in der ostdeutschen Kunst

Führung in der Ausstellung in einfacher Sprache mit Christopher Utpadel

27.09.2019 27.09.2019 20 Uhr

Filmprogramm Point of No Return

Der nackte Mann auf dem Sportplatz (DDR 1974), Regie: Konrad Wolf
INTERIM der Cinémathèque Leipzig

29.09.2019 29.09.2019 10.30 Uhr

emdebeka 7+: Was sagt dein Bauchgefühl?

Führung für Kinder ab 7 Jahren mit kreativ-praktischem Teil in der Ausstellung Pakui Hardware mit Lena-Alessa Forster

29.09.2019 29.09.2019 11 Uhr

Passagen, Höfe und Terrassen

Führung zur Architektur des Museumsbaus

Oktober

01.10.2019 01.10.2019 19 Uhr

Filmprogramm Point of No Return

La Villette – 200 ostdeutsche Künstler in Paris (DDR 1990), Regie: Gerd Kroske
Luru Kino in der Spinnerei

02.10.2019 02.10.2019 19 Uhr

Filmprogramm Point of No Return

Drei von vielen (DDR  1961), Regie: Jürgen Böttcher
Im Lohmgrund (DDR 1977), Regie: Jürgen Böttcher
Frau am Klavichord (DDR 1981), Regie: Jürgen Böttcher
HGB Galerie

05.10.2019 05.10.2019 19 Uhr

Filmprogramm Point of No Return

Aktfotografie – z.B. Gundula Schulze (DDR 1983), Regie: Helke Misselwitz
Kurzer Besuch bei Hermann Glöckner (DDR 1984), Regie: Jürgen Böttcher
A propos X (DDR 1988), Regie: Joachim Hellwig
Freiraum, Wilhelm-Leuschner Platz

07.10.2019 07.10.2019 19 Uhr

Filmprogramm Point of No Return

Gegenbilder – Filmische Subversion in der DDR (DDR 1982-89),Regie: Cornelia Schleime, Via Lewandowsky, u. a.
HGB Galerie

09.10.2019 09.10.2019 19 Uhr

Im Osten nichts Neues? Kunst & Transformation nach „1989“

Podiumsdiskussion im Rahmen der Ausstellung Point of No Return u. a. mit Doris Ziegler/Künstlerin, Raj Kollmorgen/Professor für Management des sozialen Wandels; Paul Kaiser/Kurator, Christoph Tannert/Kurator

11.10.2019 11.10.2019 16 Uhr

Point of No Return. Wende und Umbruch in der ostdeutschen Kunst

Führung in der Ausstellung in einfacher Sprache mit Christopher Utpadel

11.10.2019 11.10.2019 20 Uhr

Filmprogramm Point of No Return

Zwischen Liebe und Zorn – der Fotograf Harald Hauswald (Deutschland, 2011), Regie: Jörg Herrmann
INTERIM der Cinémathèque Leipzig

22.10.2019 22.10.2019 19 Uhr

Filmprogramm Point of No Return

ostPUNK! Too much future (Deutschland 2007), Regie: Carsten Fiebeler, Michael Boehlke
Luru Kino in der Spinnerei

23.10.2019 23.10.2019 19 Uhr

ROBOTRON - a tech opera. Präsentation & Gespräch.

mit Nadja Buttendorf, Dietmar Grünert und Kirsten Huwig.

26.10.2019 26.10.2019 14–17 Uhr

DDR User

KünstlerInnen-Workshop mit Nadja Buttendorf
Anmeldung erforderlich

29.10.2019 29.10.2019 19 Uhr

Filmprogramm Point of No Return

Terror in Dresden (DDR 1979), Regie: A. R. Penck
Das Gemeinschaftsbild (Deutschland, 1991), Regie: Heiner Sylvester
„Vor allem aber bin ich Nomade“ – Der Maler A .R. Penck in Dresden (Deutschland 1992), Regie: Marion Rasche
Luru Kino in der Spinnerei