Paul McCarthy & Christan Lemmerz

Aktuell

Paul McCarthy & Christan Lemmerz

Reality Virtual Reality

31.05. — 26.08.2018

Paul McCarthy, C.S.S.C. Coach Stage Stage Coach VR experiment Mary and Eve, 2017© Paul McCarthy und Khora Contemporary
Paul McCarthy, C.S.S.C. Coach Stage Stage Coach VR experiment Mary and Eve, 2017© Paul McCarthy und Khora Contemporary
Christian Lemmerz, La Apparizione, 2017 © Christian Lemmerz und Khora Contemporary
Christian Lemmerz, La Apparizione, 2017 © Christian Lemmerz und Khora Contemporary
Paul McCarthy, C.S.S.C. Coach Stage Stage Coach VR experiment Mary and Eve, 2017© Paul McCarthy und Khora Contemporary
Paul McCarthy, C.S.S.C. Coach Stage Stage Coach VR experiment Mary and Eve, 2017© Paul McCarthy und Khora Contemporary
Christian Lemmerz, La Apparizione, 2017 © Christian Lemmerz und Khora Contemporary
Christian Lemmerz, La Apparizione, 2017 © Christian Lemmerz und Khora Contemporary
Paul McCarthy, C.S.S.C. Coach Stage Stage Coach VR experiment Mary and Eve, 2017© Paul McCarthy und Khora Contemporary
Paul McCarthy, C.S.S.C. Coach Stage Stage Coach VR experiment Mary and Eve, 2017© Paul McCarthy und Khora Contemporary
Paul McCarthy, CSSC, Frederic Remington Charles Bronson, 2014–2016, Faurschou Foundation, Kopenhagen © Paul McCarthy und Khora Contemporary
Paul McCarthy, CSSC, Frederic Remington Charles Bronson, 2014–2016, Faurschou Foundation, Kopenhagen © Paul McCarthy und Khora Contemporary
Christian Lemmerz, Ausstellungsansicht
Christian Lemmerz, Ausstellungsansicht

Der amerikanische Künstler Paul McCarthy (*1945) ist bekannt für seine provokativen Skulpturen. Mit „C.S.S.C. Coach Stage Stage Coach VR experiment Mary and Eve“ (2017) hat er erstmals eine virtuelle Skulptur geschaffen. Inspiriert von John Fords Western „Stagecoach“ (1939) mit John Wayne in der Hauptrolle, hat McCarthy einen Film gedreht, der den Ausgangspunkt der VR-Arbeit bildet.  Die beiden Filmcharaktere Mary (gespielt von Rachel Alig) und Eve (Jennifer Dayley) und ihre Doppelgängerinnen schaffen eine Atmosphäre ständiger Überwachung und ziehen den Betrachter in ein bösartiges ‚Mind-Game‘. Was zuerst als eine traumhafte Disney-Welt erscheint, eskaliert in einem psychosexuellen Prozess. Das MdbK präsentiert außerdem McCarthys über vier Meter hohe „CSSC, Frederic Remington Charles Bronson“ (2014–2016).

Der 1959 in Deutschland geborene, heute in Dänemark und Italien lebende Künstler Christian Lemmerz arbeitet in einer großen Bandbreite künstlerischer Medien. Tabubesetzte Felder aus Vergangenheit und Gegenwart, Leiden, Tod und die bedrohte Identität sind zentrale Themen in seinem Werk. In seiner Virtual-Reality-Arbeit „La Apparizione“ (2017) sieht sich der Betrachter mit dem gekreuzigten aber kreuzlosen Christus konfrontiert. Schwebend in vollkommener Dunkelheit steht der Rezipient unter dem goldenen Korpus mit blutenden Wunden. Die von dem Tänzer und Choreographen Kitt Johnson dargestellte Figur changiert zwischen dem überlieferten Christus-Bild und zeitgenössischen, vulgären Bodybuilder-Impressionen.   In „La Apparizione“ treffen Ernst und Ironie, Tradition und Gegenwart, Realität und Fiktion aufeinander. Begleitend sind von Christian Lemmerz die Marmorskulptur  „Katrina“ (2006) und drei große, ebenfalls dem Kreuzigungsthema gewidmete Zeichnungen zu sehen.

Christian Lemmerz und Paul McCarthy haben ihre VR-Arbeiten in Zusammenarbeit mit Khora Contemporary in Kopenhagen realisiert. Khora Contemporary und die, ebenfalls in Kopenhagen beheimatete, Faurschou Foundation haben die Ausstellung im MdbK ermöglicht.

Eröffnung: 30.05.2018, 18 Uhr

Christian Lemmerz, La Apparizione, 2017 © Christian Lemmerz und Khora Contemporary
Christian Lemmerz, La Apparizione, 2017 © Christian Lemmerz und Khora Contemporary

Stories

Coming soon