Glamour Studio. Contemporary Photography from the BMW Donation

Current

Glamour Studio. Contemporary Photography from the BMW Donation

16/06 — 18/09/2022

Candida Höfer, BMW Munich [6/7], 2000, MdbK, Donation of BMW Financial Services, © VG Bild-Kunst Bonn, 2022
Candida Höfer, BMW Munich [6/7], 2000, MdbK, Donation of BMW Financial Services, © VG Bild-Kunst Bonn, 2022
Rineke Dijkstra, Senol Dogruel, apprentice industrial mechanic, 2000, MdbK, donation from BMW Financial Services, © artist
Rineke Dijkstra, Senol Dogruel, apprentice industrial mechanic, 2000, MdbK, donation from BMW Financial Services, © artist
Sharon Lockhart, Katy Edwards and Candi Coker / BMW AG / Spartanburg Plant, USA, 1998, Donation by BMW Financial Services, © artist
Sharon Lockhart, Katy Edwards and Candi Coker / BMW AG / Spartanburg Plant, USA, 1998, Donation by BMW Financial Services, © artist
Bridget Smith, Glamour Studio (Stable), 1999, MdbK, Donation of BMW Financial Services, © artist
Bridget Smith, Glamour Studio (Stable), 1999, MdbK, Donation of BMW Financial Services, © artist
Wolfgang Tillmans, BMW Project II (Red), 1998, MdbK, Donation by BMW Financial Services, © artist
Wolfgang Tillmans, BMW Project II (Red), 1998, MdbK, Donation by BMW Financial Services, © artist

Mit Glamour Studio. Zeitgenössische Fotografie aus der BMW-Schenkung zeigt das MdbK eine Auswahl von Fotografien international bedeutsamer Künstler*innen. Den Ausgangspunkt bildet die 70 Arbeiten umfassende Schenkung der Sammlung AutoWerke der BMW Group im Jahr 2005. Die Ende der 1990er entstandenen Auftragsarbeiten eröffnen Diskurslinien zu heute wichtigen Themen wie Fortbewegung, Produktionsbedingungen, Klimawandel, Identität und Freiheit. Es sind künstlerische Analysen, die Aura und Mythos des Automobils wie der Mobilität beleuchten und uns zugleich, ein knappes Vierteljahrhundert nach ihrer Entstehung, den gesellschaftlichen Wandel, verdeutlichen. Glamour Studio wird in den neuen Räumen zur Fotografie und Grafik im 3. Obergeschoss des MdbK präsentiert.

Rineke Dijkstra (*1959 Sittard, Niederlande) fotografierte Jugendliche, die am BMW-Ausbildungsprogramm "Euro-Azubi" teilgenommen haben. In den klassischen Porträts geht es ihr überwiegend darum, Individualität in der Gruppe aufzuspüren und sich auf Abweichungen im Muster zu fokussieren. Candida Höfer (*1944 Eberswalde) widmete sich in ihren Fotografien der Produktionsstätte am Münchener Standort des Unternehmens. Die gezeigten Orte vermitteln die Organisationsstrukturen und Arbeitsabläufe, obwohl keine Personen zu sehen sind. In begrenzten Bildausschnitten fotografierte Wolfgang Tillmans (*1968 Remscheid) die glänzenden Oberflächen der Fahrzeuge auf denen Regentropfen schimmern. Die amerikanische Künstlerin Sharon Lockhart (*1964 Norwood/Massachusetts, USA) ist für ihre Fotografien in die BMW-Werkhallen in Deutschland, Mexiko und der USA gegangen. Dort portraitierte sie die Arbeiter*innen an ihren Arbeitsorten und setzte diese dabei bewusst stilisiert in Szene. Bridget Smith (*1966 Leigh-on-Sea, Großbritannien), Fotografin der namensgebenden Serie Glamour Studio, besuchte Fotokulissen in britischen Provinzstädten. Gilian Wearing (*1963 Birmingham, Großbritannien) hinterfragt den Mythos der Marke BMW. Sie suchte per Anzeige BMW Besitzer*innen oder Fans, die ihr ein persönliches Bekenntnis per Brief vermachten. Aus den vielen Einsendungen wählte sie drei aus, besuchte und fotografierte die Verfasser*innen. Glenn Ligon (*1960 New York, USA) beobachtete die Arbeitsabläufe der Mitarbeiter*innen im amerikanischen BMW-Werk Spartanburg. Seine kleinteiligen Fotografien verknüpfte er mit Interviews, die Auskunft über das Selbstverständnis der Arbeiter*innen geben. Thomas Struth (*1954 Geldern/Niederrhein) lenkt den Blick auf den Verkehr, die Dominanz der Straßen und die damit verbundenen Eingriffe in Stadt und Landschaft. Die Straße als Ort des Verbrechens ist Thema für Paul Seawright (*1965 Belfast, Nordirland). Der Fotograf begleitete zwei Wochen Polizist*innen in Johannesburg in ihrem Sondereinsatzfahrzeug. Ihren Alltag – Verhöre durchführen, Fingerabdrücke nehmen, Raubüberfälle dokumentieren oder Spuren sichern – wird durch großformatige Detailaufnahmen eindringlich festgehalten. In klassisch anmutenden Posen fotografiert Tom Hunter (*1965 Bournemouth, Großbritannien) die Globetrotter der 1990er Jahre: jugendliche Raver, die Hunter auf ihren weltweiten Reisen begleitet.

1997 als Auftragsprojekt von BMW Group Financial Services Deutschland und BMW Group Financial Services North America initiiert, umfasst die Fotosammlung AutoWerke: Europäische und amerikanische Fotografie von 1998-2000 Arbeiten von 28 international renommierten Künstler*innen. Freiheit des Inhalts und des künstlerischen Schaffensprozesses war bei Entstehung der Sammlung oberstes Gebot. Zwei Jahre konnten die teilnehmenden Künstler*innen arbeiten, weltweit wurden ihnen alle Produktionsstätten des Unternehmens geöffnet. Aus Anlass der Eröffnung des Museumsneubaus und der kurz darauf erfolgten Inbetriebnahme der Leipziger BMW-Produktionsstätte erhielt das MdbK die Sammlung 2005 als Schenkung. Die BMW Niederlassung Leipzig und die BMW Group haben seitdem das MdbK regelmäßig bei Ankäufen und Ausstellungen unterstützt.

Die Ausstellung Glamour Studio. Zeitgenössische Fotografie aus der BMW-Schenkung wird am 15.06.2022 um 18 Uhr eröffnet.

Rineke Dijkstra, Senol Dogruel, apprentice industrial mechanic, 2000, MdbK, donation from BMW Financial Services, © artist
Rineke Dijkstra, Senol Dogruel, apprentice industrial mechanic, 2000, MdbK, donation from BMW Financial Services, © artist